Profit Over People

Author: Noam Chomsky
Publisher: Seven Stories Press
ISBN: 9781609802912
Size: 15.89 MB
Format: PDF
View: 50

Why is the Atlantic slowly filling with crude petroleum, threatening a millions-of-years-old ecological balance? Why did traders at prominent banks take high-risk gambles with the money entrusted to them by hundreds of thousands of clients around the world, expanding and leveraging their investments to the point that failure led to a global financial crisis that left millions of people jobless and hundreds of cities economically devastated? Why would the world’s most powerful military spend ten years fighting an enemy that presents no direct threat to secure resources for corporations? The culprit in all cases is neoliberal ideology—the belief in the supremacy of "free" markets to drive and govern human affairs. And in the years since the initial publication of Noam Chomsky’s Profit Over People: Neoliberalism and Global Order, the bitter vines of neoliberalism have only twisted themselves further into the world economy, obliterating the public’s voice in public affairs and substituting the bottom line in place of people’s basic obligation to care for one another as ends in themselves. In Profit Over People, Chomsky reveals the roots of the present crisis, tracing the history of neoliberalism through an incisive analysis of free trade agreements of the 1990s, the World Trade Organization, and the International Monetary Fund—and describes the movements of resistance to the increasing interference by the private sector in global affairs. In the years since the initial publication of Profit Over People, the stakes have only risen. Now more than ever, Profit Over People is one of the key texts explaining how the crisis facing us operates—and how, through Chomsky’s analysis of resistance, we may find an escape from the closing net.

Profit Over People War Against People

Author: Noam Chomsky
Publisher: Piper Verlag
ISBN: 9783492966931
Size: 20.39 MB
Format: PDF, Docs
View: 75

»Profit Over People« – so bezeichnet Noam Chomsky den Neoliberalismus, der den Profit über alles Menschliche stellt. Scharfsichtig kritisiert er die Logik des freien Marktes und plädiert für demokratischere Alternativen. »War Against People« ist eine Abrechnung mit den westlichen Staaten – denn sie sind die wahren Schurkenstaaten und nicht die Diktaturen der sogenannten Entwicklungsländer. Die Machtpolitik der USA missachtet die Menschenrechte und missbraucht diese zur Legitimation ihrer Gewaltanwendung.

Wer Beherrscht Die Welt

Author: Noam Chomsky
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 9783843714433
Size: 10.84 MB
Format: PDF, Docs
View: 31

„Die Frage, wer die Welt regiert, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Aber die einflussreichsten Akteure sind klar auszumachen.“ Auch nach der Ära Obama gilt: Die USA betrachten sich grundsätzlich als die Guten – selbst dann, wenn sie das Gleiche tun wie jene, denen sie Böses unterstellen: Zivilflugzeuge abschießen, willkürlich Leute inhaftieren und mit Drohnen umbringen oder in fremde Länder einmarschieren. Das Primat der militärischen Intervention und der unerbittliche Drang, alleinige Weltmacht zu bleiben, bilden die Konstanten der amerikanischen Politik – auch wenn dadurch Staaten ins Chaos und Menschen ins Verderben getrieben werden. Im Land dagegen haben die Reichen und Mächtigen fast freie Hand, jenseits demokratischer Kontrollen und unbeachtet von einer zunehmend gleichgültigen Bevölkerung. Wohin führt uns das? Welche Folgen hat das für den Rest der Welt? In seiner so brillanten wie präzisen Analyse zeigt Noam Chomsky die fatalen Folgen der imperialen Politik der USA für das ohnehin immer chaotischere Zusammenleben auf unserem Planeten.

Die Herren Der Welt

Author: Noam Chomsky
Publisher: Promedia Verlag
ISBN: 9783853718186
Size: 10.39 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 96

Noam Chomsky gilt als einer der bekanntesten kritischen Zeitgenossen ... und als einer der meistzitierten. Dabei sah sich der US-Amerikaner zeitlebens weniger auf der Seite der Intellektuellen als auf jener der Aktivisten, die gegen die von den USA verordnete globale politische und wirtschaftliche Ordnung aufbegehrten. Der vorliegende Band kann als das politische Vermächtnis des 85-Jährigen gelesen werden. "Die Herren der Welt“ umfasst die wichtigsten Essays und Reden Chomskys aus einer fast 50-jährigen Schaffensperiode, die sich mit der Natur der Staatsmacht und deren ideologischen Grundlagen vom "Kalten Krieg“ bis zum "Krieg gegen den Terror“ befassen. In seinen Fokus gerät dabei auch die internationale Gerichtsbarkeit als Instrument zur Durchsetzung einer ungerechten Weltordnung. Die meisten der hier vorliegenden Beiträge sind erstmals auf Deutsch und zeitgleich mit der englischsprachigen Ausgabe in Buchform erhältlich. Das titelgebende Zitat stammt vom schottischen Ökonomen Adam Smith (1723-1790), der in seinem Werk "Der Wohlstand der Nationen“ ausführte: "Alles für uns und nichts für die anderen - das ist offenbar schon von jeher die üble Maxime der Herren der Welt.“ Chomsky zerpflückt die Argumente dieser Herren und ihrer Herrschaftspraktiken mit unerbittlicher Logik und zerstört die Mythen derjenigen, die Macht und Privilegien einiger weniger gegen die Interessen und Nöte der Mehrheit absichern.