The Prince

Author: Niccolò Machiavelli
Publisher: Courier Corporation
ISBN: 0486272745
Size: 13.37 MB
Format: PDF, Kindle
View: 21

Presents the classic study of power and politics written in 1513 by a Florentine diplomat that recommends guile and ruthlessness to achieve and maintain political power.

Der F Rst

Author: Niccolo Machiavelli
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 9783849682644
Size: 15.69 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 85

Das Buch “Der Fürst” (italienisch Il Principe) wurde, um 1513 von Niccolò Machiavelli verfasst, postum 1532 publiziert. Es gilt neben den Discorsi als sein Hauptwerk. Teilweise in der Tradition der mittelalterlichen Fürstenspiegel geschrieben, gilt es ebenfalls als eines der ersten - wenn nicht als das erste - Werk der modernen politischen Philosophie.

The Prince

Author: MacHiavelli Niccolò
Publisher:
ISBN: 1632452286
Size: 17.63 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 13

"Some of the finest and most restrained writing that this generation has produced."-- New York World

Siddhartha

Author: Hermann Hesse
Publisher: Re-Image Publishing
ISBN: 9783961647781
Size: 10.85 MB
Format: PDF, Kindle
View: 43

Siddhartha is an allegorical novel by Hermann Hesse which deals with the spiritual journey of an Indian boy called Siddhartha during the time of the Buddha. The book, Hesse's ninth novel, was written in German, in a simple, yet powerful and lyrical, style. It was first published in 1922, after Hesse had spent some time in India in the 1910s. It was published in the U.S. in 1951 and became influential during the 1960s.

Dracula

Author: Bram Stoker
Publisher: Soto-verlag
ISBN: 9783961640553
Size: 19.32 MB
Format: PDF
View: 53

Der Londoner Rechtsanwalt Jonathan Harker reist auf Wunsch des Grafen Dracula nach Siebenbürgen, da dieser zuvor in London ein Haus erworben hat und nun den Kauf und die bevorstehende Überfahrt durch seinen Anwalt abklären lassen möchte. Auf der Hinfahrt bemerkt Harker einige für ihn wunderliche Dinge. Eine Anwohnerin übergibt Harker einen Rosenkranz, um ihn zu schützen. In Bistritz nimmt er eine Postkutsche, und am Borgo-Pass (Tihuta-Pass) wird er von einem Kutscher abgeholt und zum Wohnsitz des Grafen begleitet. Die ersten Tage verlaufen ruhig, doch Harker wird gebeten, einige Räume nicht zu betreten und verspricht, sich daran zu halten. Er bemerkt, dass der Graf kein Spiegelbild hat und einen gierigen Gesichtsausdruck beim Anblick von Blut bekommt, als er sich bei der Rasur schneidet. Bald wird der Graf dem jungen Engländer unheimlich, schon allein seine äußerliche Erscheinung ist seltsam: lange, sehr weiße, spitze Zähne und auffällig rote Lippen.